PDA

View Full Version : tif Datei sieht aus wie ein Fax Dokument



Convertible
12.02.2008, 01:28 PM
Hallo,

Ich habe ein Problem beim betrachten der tif Dateien. Diese eingescannten Pläne sehen aus, wie ein Fax, weil sie offensichtlich "zu scharf" vom IrfanView eingelesen werden. Die Windows Bild- und Fax Anzeige stellt die Datei (sehr langsam) viel weicher dar, wodurch der Inhalt des Dokuments sofort erkennbar ist. Ich habe ein Screenshot eingefügt, der den Unterschied verdeutlicht (links IrfanView - rechts Windows). Welche Einstellung muss ich vornehmen, um das Bild so wie in der Windows Bild- und Fax Anzeige zu sehen.

MFG

Chris

Clara
13.02.2008, 09:55 AM
das macht dein Scanner - nicht Irfan
und und in Vollbildansicht schaut es manchmal dann auch besser aus.
einfach mal die Gammakorrektur des Scanners ins Minus ziehen bei Zeichnungen -
Moire-Entfernung auch gut, wenn es Druckerzeugnisse sind

Convertible
20.02.2008, 09:23 AM
Hallo,

Bei den Dateien handelt es sich um alte DIN A0 Pläne, die von einer zig Tausend Euro Scan Anlage eingelesen werden. Aber beim Scan will ich nichts verändern. Fakt ist, dass andere Programme, z.B. ACDSee diese Vorschau um Welten lesbarer anzeigen als IrfanView (siehe Screenshot - ist die gleiche Datei). Wir haben Lizenzen für IrfanView am jeden Arbeitsplatz, weshalb ich vermeiden möchte, andere Bildbetrachter zusätzlich parallel zu installieren, und lizensieren. Es muss doch möglich sein, im IrfanView solche Vorschauqualität einzustellen, oder?

MFG

Chris

Mausebär
20.02.2008, 05:40 PM
Der Effekt ist relativ leicht erklärbar. Die Auflösung des Original-Bildes ist sehr groß. Die Strichstärken sind auch stark aufgelöst. Wird das nun auf einer Anzeige von Bildschirmgröße dargestellt, schrumpfen die Strichstärken so weit, daß die Auflösung eine Pixelstärke ist oder weniger. Dann sieht man nur noch Konturen, wenn überhaupt, oder gar nichts....
Inwieweit andere Viewer das mit einem Umrechnugsalgorithmus ausgleichen können, weis ich nicht. IrfanView kann's jedenfalls nicht.

Ich kenne nur eine Software, die sowas kann, das ist ZGview.
Das wurde früher von der Fa. UBG-Beratungsgesellschaft m.b.H. Graz angeboten.
Jetzt führt der Link dorthin: http://www.graz.daimlerchrysler.com/

Vielleicht kann man sich dort eine Testversion bzw. eine Lizenz besorgen

Gruß,
Wolfgang

Nico
01.04.2008, 10:33 AM
Das sieht für mich nach falscher Skalierungsmethode aus.
Mal oben genannte Option einschalten.

Mausebär
01.04.2008, 10:56 AM
Die Demo-Version gibt's da:
http://www.zgview.com/zgview/0-100267-269728-49-269729-1-0-0-0-0-0-101239-269678-0-0-0-0-0-0-0.html

Mausebär
01.04.2008, 11:06 AM
....Auf alle Fälle scheint das linke Bild (weiter oben) ein Schwarzweissbild zu sein, das rechte jedoch ein Graustufenbild....
...Vielleicht liegt da des Rätsels Lösung.....

Nico
01.04.2008, 04:43 PM
Nach dem Resample-Verkleinern ist es ein Graustufenbild.
Und IrfanView macht aus SchwarzWeiß zur Anzeige auch ein Graustufenbild, wenn "Resample benutzen" angeschaltet wird.

Das kann man ganz einfach ausprobieren:
- einen Text 300 DPI in SchwarzWeiß (nicht Graustufen) scannen,
- "Resample benutzen" ausschalten, und verkleinert anzeigen (zoom out)
-> nicht mehr lesbar, sieht aus wie auf dem IV-Screenshot im ersten Posting
- dann "Resample benutzen" einschalten,
nochmal in Originalgröße anzeigen und wieder verkleinert anzeigen (zoom out)
-> sieht aus wie auf dem anderen Screenshot vom Windows Tiff Viewer.

Andre.Heisig
02.04.2008, 12:49 PM
Hi,

ich würd das Thema hier gern nochmal aufgreifen, habe das gleiche Problem. Wir bekommen von Kunden grossformatige Zeichnungen in TIF-Format, womit ich die obige Vermutung ausschliessen kann, ein Scanner o.ä. wär da Problem.

Die Windows Bild- und Faxanzeige (WinXP) zeigt die TIFs in sauberer Qualität an, braucht allerdings beim Scrollen und Zoomen mittlere Ewigkeiten. Irfan scrollt und zoomt die gleiche Datei bliztschnell, scheint das Bild aber zu "optimieren". Je nach Zoomfaktor kann man bestimmte Linien sehen oder nicht sehen, das Bild wirkt insgesamt wie mehrfach stark "scharfgezeichnet". Die "Resample"-Option hat bei mir (Irfan 4.1) leider nichts daran geändert ...

Der Mitarbeiter, der mich darauf hingewiesen hat, ist vor einigen Tagen von Win2000 auf WinXP umgestiegen, und hat eine Tagesverpflegung Kaffee verwettet, dass es das Problem es mit dem Bildbetrachter von Win2000 nicht gegeben hat :D. Sein altes Laptop krieg ich demnächst, um das zu prüfen, aber ich glaubs einfach mal.

Hat noch jemand ne Idee?

Mausebär
02.04.2008, 01:03 PM
....Ich kann nur nochmal auf den von mir o.a. Link zu ZG-View verweisen. Diese Software kann das.

http://www.zgview.com/zgview/0-100267-269728-49-269729-1-0-0-0-0-0-101239-269678-0-0-0-0-0-0-0.html

Was die Vollversion kostet, weiß ich nicht, aber wir hatten in der Firma auch ZG-View und haben beste Erfahrungen damit gemacht.
Also einfach mal die Demoversin probieren..... :)
und dann ggf. kaufen.

Nico
02.04.2008, 01:06 PM
Also die Windows-Version hat damit nun wirklich nichts zu tun. :rolleyes:

Ich frage mich, ob wir in IV unterschiedliche Optionen umschalten, und daher unterschiedliche Ergebnisse sehen.

Ich meine folgende Option im IV-Menü:
Ansicht
-> Anzeige-Optionen (Fenstermodus)
-> "Resample" benutzen (bessere Qualität)

Das ist dort der 2. Eintrag von unten.

WICHTIG
Die Umschaltung wirkt nicht sofort,
sondern erst beim nächsten betätigen des Zooms, bzw. beim öffnen des nächsten Bildes.

Anbei 2 Screenshots, wie die Option bei mir wirkt (und zwar seit diversen IV-Versionen).