PDA

View Full Version : Reported v4.23 Problem mit Freisteller/Transparenz



JochenKnochen
25.03.2009, 12:54 PM
Guten Tag,

Ich habe das Problem, dass IV mir einen Freisteller bzw. Photoshop-Beschneidungspfad nicht "richtig" darstellt.
Sreenshots befinden sich im Anhang.
Einmal Bild in IV, einmal in Photoshop.
Wenn interesse an dem Bild besteht, kann ich es gerne hochladen.
In Photoshop sehe ich das komplette Bild inkl. Beschneidungspfad und in IV das Bild freigestellt mit weißem Hintergrund.
Hätt ich jetzt nur IV, wüsste ich garn nicht, dass es einen Hintergrund gibt.
Kann man sich den Hintergrund auch in IV anzeigen lassen?

Würde mich freunen, wenn jemand eine Idee oder einen Hinweis für mich hat.

mfg
JochenKnochen

Frank
25.03.2009, 06:13 PM
Hi Jochen,

Auf das Risiko, daß ich jetzt vielleicht sogar total daneben liegen könnte, behaupte ich einfach mal,
daß Du in Adobe Photoshop (http://www.adobe.com/de/products/photoshop/photoshop/) bei deinem Bild mit mehreren Ebenen/Kanälen/Pfaden (d.h. Überlagerungen) gearbeitet/hantiert hast!

Mit solchen Effekten kann IrfanView (http://www.irfanview.com/) jedoch nicht umgehen!
(Für derartige Sperenzchen sind andere Programme wie z.B. GIMP (http://gimp-win.sourceforge.net/stable.html) geradezu prädestiniert!)
Denn offensichtlich hast Du uns nur eine Ebene des Ausgangsbildes per IrfanView (http://www.irfanview.com/) gezeigt!

Sollte es also so sein, wie ich vermute, könntest Du dir demzufolge dein Bild mit IrfanView (http://www.irfanview.com/) mindestens genauso schön anzeigen lassen, wenn Du vorher erst einmal alles komplett zweidimensional
(d.h. als eine Ebene) abspeicherst!

PS: Das Darstellen von Bildern mit transparenten Farben/Inhalt ist mit IrfanView (http://www.irfanview.com/) jedoch kein Problem!

JochenKnochen
26.03.2009, 09:31 AM
Hallo,

Vielen Dank erstmal für die zügige Antwort.

"daß Du in Adobe Photoshop bei deinem Bild mit mehreren Ebenen/Kanälen/Pfaden (d.h. Überlagerungen) gearbeitet/hantiert hast!"

ich habe nicht hantiert oder gebastelt :-)
ich habe das Bild so bekommen (d.h. ich kann keinen Einfluss darauf nehmen, wie genau die Bilder erstellt wurden sind und möchte bzw. kann selber auch nichts ändern)
ich bekomme ständig Bilder aus unterschiedlichen Quellen und unterschiedlichen Bildbearbeitungsprogrammen.
Ich suche nun nach dem ultimativen Bildbetrachter der eigentlich alles darstellen kann und zudem noch relativ kostengünstig ist.
Bisher entsprach IV da voll und ganz meinen Vorstellungen, leider
find ich nun keine Möglichkeit den Hintergrund des Bildes anzuzeigen.

Vielleicht muss ich mir doch mal Gimp anschauen :-(
Wobei IV wirklich nett zu bedienen war...

mfg
JochenKnochen

Jürgen N.
26.03.2009, 03:49 PM
Bitte entschuldigt meine lange Leitung... :)
Wenn ich euch richtig verstehe, wird also ein xyz.jpg Bild mit IV anders dargestellt als mit einem anderen Programm?
Ja?
Darf ich das auch einmal sehen?
Wo?
Mit bestem Dank und Gruss
Jürgen

Frank
26.03.2009, 06:41 PM
Hallo Jochen,

ich denke, es würde nun tatsächlich weiterhelfen, wenn Du das Bild 'mal ins Forum hoch lädst!
Denn so richtig mag ich nicht glauben, daß IrfanView mit diesem Bild nicht klar kommt!
(Falls das Bild eventuell in einem nicht erlaubten Format vorliegt, dann könntest Du es vorher auch mit einem Packerprogramm archivieren!)

JochenKnochen
27.03.2009, 09:08 AM
Guten Morgen,

das Bild (Freiheitsstatue) befindet sich im Anhang.

In IV ist der Hintergrund der Freiheitsstatue weiß.
In Photoshop sieht man dort die Umgebung der Freiheitsstatue.
Sicher kommt IV dort nicht so recht mit dem Beschneidungspfad auf PS klar.

mfg
und danke für eure Mühe

Jochen Knochen

Jürgen N.
27.03.2009, 12:44 PM
Aha...
also ein eher ungewöhnliches Datei-Format: eps
Und hierzu steht deutsch und deutlich bei IV dass dazu "Ghostscrip" benötigt wird.
Ob das so ist interessiert mich eigentlich als Otto Normalverbraucher weniger. Sorry.
Gruss Jürgen

JochenKnochen
27.03.2009, 01:45 PM
Ja das Format ist eher im Druckbereich bekannt.
Ohne Plugin kann IV es auch gar nicht darstellen.
Ich sagte ja ich habe hier die unterschiedlichsten Bilder und Formate und bisher hat IV alles wunderbar darstellen können.
Bis auf diese Geschichte mit dem Freisteller/Beschneidungspfad.


mfg J.K.

Frank
27.03.2009, 09:38 PM
Hhmm Jochen ... das ist schon etwas verzwickt mit deiner EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Datei!

Mit IrfanView (http://www.irfanview.com/) und XnView (http://www.xnview.com/) erscheint der Hintergrund der Freiheitsstatue (wie von dir beschrieben) tatsächlich weiß! Benennt man jedoch das Dateiformat EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript) deiner Datei um ins PS (http://de.wikipedia.org/wiki/PostScript)-Format
(also von "Freiheitsstatue.eps" nach "Freiheitsstatue.ps"), dann kann man dieser Datei ein wenig mehr Bildinformationen entlocken!
(Mit einem Texteditor geöffnet, sieht man auch einige Zusatzinfos wie z.B. das Erstellungsprogramm "Adobe Photoshop CS2 Macintosh", die Erstellungsdaten "2007:08:23, 08:15:18", ... usw.)
Die umbenannte Datei names "Freiheitsstatue.ps" läßt sich nun mit FreePDF XP (http://freepdfxp.de/index.html) ins PDF (http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Document_Format)-Format umwandeln!
Zwar sieht die so entstandene PDF (http://de.wikipedia.org/wiki/Portable_Document_Format)-Datei "Freiheitsstatue.pdf" auf dem ersten Blick (mit weißen Hintergrund) genauso so aus, als ob man sie mit IrfanView (http://www.irfanview.com/) geöffnet hat!

Auf den zweiten Bilck aber kann man, wenn man im Adobe Reader (http://www.adobe.com/de/products/reader/) den (weißen) Bereich rings um die Freiheitsstatue markiert und kopiert, diesen wieder als neues Bild in IrfanView (http://www.irfanview.com/) einfügen!
Und nun sieht man auf einmal mehr Bildinformationen als vorher!
(Mit viel Phantasie kann man sogar den Teil eines blauen Himmels erkennen!)

Irgendwie ähnelt dieses Thema verdammt dem Thema: ".eps Bild wird nur halb angezeigt" (http://en.irfanview-forum.de/vb/showthread.php?t=3800)!


... dann sieht's ja nach einem echten (und kniffligen) Fehler aus!
IrfanView (http://www.irfanview.com/) kann scheinbar nur EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Dateien bestimmter Erstellungsprogramme korrekt lesen!

... Die Datei scheint richtig Probleme zu machen.
Ich hab mal die (e)ps mit freepdfxp zu einer PDF Datei umgewandelt,
plötzlich waren da drei Seiten da - davon zwei leere und eine, mit dem leider unvollständigen Bild.

Komisch :confused:

Stefan

Vielleicht sollte der Programmauthor das Programm 'mal auf seine 100-prozentige Kompatibilität bezüglich der Lesbarkeit des EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Formats von verschiedenen Erstellungsprogrammen abklopfen!

JochenKnochen
30.03.2009, 07:41 AM
Hi,

Danke erstmal für deine Mühe.

Es handelt sich leider um keinen Einzellfall, hab noch mehr solcher Bilder.



Vielleicht sollte der Programmauthor das Programm 'mal auf seine 100-prozentige Kompatibilität bezüglich der Lesbarkeit des EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Formats von verschiedenen Erstellungsprogrammen abklopfen!

Meinst du jetzt den Programmauthor von IV oder von den Adobe-Produkten :-)

mfg
J.K.

Frank
30.03.2009, 02:19 PM
@Jochen,

Ich meine Irfan Skiljan, den Programmauthor von IrfanView (http://www.irfanview.com/)!
Denn mit dem TIF (http://de.wikipedia.org/wiki/Tagged_Image_File_Format)-Format gab es 'mal eine ähnlich gelagerte Problematik!

siehe:
- "error message if loading some files in tiff format" (http://en.irfanview-forum.de/vb/showthread.php?t=3979)
- "IrfanView kann (einige) Dateien im TIF-Format nicht öffnen!" (http://en.irfanview-forum.de/vb/showthread.php?t=3992)

Meinen Hinweis auf diese beiden Fehlermeldungen (bezüglich dem TIF (http://de.wikipedia.org/wiki/Tagged_Image_File_Format)-Format) beantwortete Irfan Sklijan mir damals folgendermaßen:

... Ich verwende eine ältere LibTIF, und sie ist bei manchen TIF-Tags sehr streng.
Bei diesem TIF ist TIFFTAG_SAMPLEFORMAT falsch gespeichert, vermutlich weil das Programm,
daß das TIF gespeichert hat, nicht alle Buffer ordentlich initialisiert hat. ...

Deshalb schließe ich nicht aus, daß für's Lesen des EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Formats auch eine Format-Library verantwortlich ist, die eventuell aktualisiert werden müßte!

JochenKnochen
30.03.2009, 02:23 PM
und wie kann ich mir dein sogenanntes "abklopfen" vorstellen?

mfg
J.K.

Frank
30.03.2009, 02:39 PM
@Jochen,

Oopps ..., deine Antwort kam ja extrem schnell!

Mit "die Kompatibilität bezüglich der Lesbarkeit des EPS-Formats von verschiedenen Erstellungsprogrammen abklopfen" meine ich schlicht und einfach: dem Programmauthor von IrfanView (http://www.irfanview.com/) 'ne EMail schreiben und auf seine Antwort warten!
Er wird anhand der in seinem Programm verwendeten Komponenten schon am besten wissen, ob's z.B. an einer veralteten (zu aktualisierenden) Bibliotheksdatei liegt oder ob das Problem extern zu suchen/finden ist!

Der nächste Schritt ist also die EMail!
Willst Du Irfan Skiljan diese EMail schreiben und uns anschließend informieren?
(Die EMailadresse steht im Programm-Menü unter: \Hilfe\Über IrfanView...\!)
Oder soll ich das machen?


Gruß
Frank

JochenKnochen
31.03.2009, 07:33 AM
Also wenn Ihr eucht kennt und es dir keine Umstände macht, kannst du das gerne übernehmen.
Ansonsten mache ich es auch gerne selbst :-)

mfg
J.K.

Frank
31.03.2009, 09:55 PM
@Jochen,

Nunja, so gut kennen Irfan Skiljan und ich uns auch wieder nicht!

Es stimmt schon, daß ich dem Produzenten von IrfanView (http://www.irfanview.com/) bereits 'ne Menge an Feedback geschickt habe!
Darunter waren Fehlermeldungen sowie auch einige Ideen!
(Meine eigene Motivation war dabei immer die Begeisterung für's Programm sowie der Umstand,
daß ich halt auch gerne fotografiere und manches am Rechner ausprobiere!)

(Die Kontaktaufnahme zu Irfan Skiljan braucht man sich auch gar nicht zu kompliziert vorstellen!
Einfach das Problem exakt benennen, den Link zum Thema im Forum setzen, am besten noch Beispiele anführen und wenn's geht, auch Programme benennen, die selbiges Problem haben oder bei denen es reibungslos funktioniert!)

Aber um dich nicht länger auf die Folter zu spannen, sei deshalb noch schnell gesagt, daß ich den Programmautor heute per EMail schon mal schnell zur EPS (http://de.wikipedia.org/wiki/Encapsulated_PostScript)-Problematik in diesem Thema informiert habe!
Seine Antwort steht noch aus!

Aber wenn Du willst, kannst Du ihm dazu ja trotzdem noch deine Sicht der Dinge übermitteln!
(Dann würde die Information auf direktem Weg ans Ziel gelangen!)


Gruß
Frank

JochenKnochen
01.04.2009, 08:31 AM
Guten Morgen,

Vielen Dank für deine Mühe.

Mir ist gerade aufgefallen, dass mein Problem nicht zwingend am Dateiformat EPS liegt, sondern daran das IV wohl keine Pfade aus Photoshop anzeigen kann.
Ich weiß auch nicht wie weit man das von einem nicht-Adobe-Produkt erwarten kann, dennoch wäre es ein Traum.

Ich habe nun trotzdem noch ein Beispiel im TIF-Format:
Auf dem ersten Bild sieht man das TIF geöffnet mit Photoshop rechts danneben in der Pfad-Palette den Beschneidungspfad des ganzen.
Auf dem zweiten Bild sieht man das selbe TIF in IV.
Und auf dem dritten Bild, sieht man schön wozu der Pfad/Freisteller gut ist.
Legt man das Tif über einen Hintergrund (In einem Layout-Progamm InDesign / Quark Express).
Schön wäre es nun, wenn man auch ohne Layout-Programm und Photoshop schon einen Hinweis über den vorhandenen Pfad bekommen könnte.

Ich hoffe Ihr versteht was ich meine.

mfg
J.K.

Frank
01.04.2009, 02:49 PM
Hallo Jochen,

Irfan hat mir 'ne Antwort geschickt!
Du sollst Ihm zum Testen eine entsprechende EPS-Datei schicken!
(Ich hab' dir auch dazu noch 'ne PM gesendet!)

JochenKnochen
02.04.2009, 09:29 AM
Soooo,

laut Irfan Skiljan untersützt IV leider keine Layer etc. fuer Transparenz,
daher wird das ganze leider so angezeigt.

Schade Schokolade... :o

mfg
J.K.