Results 1 to 8 of 8

Thread: INI-Datei wird nach PC-Neustart überschrieben

  1. #1
    IV Newbie
    Join Date
    Jan 2020
    Posts
    5
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    8

    Question INI-Datei wird nach PC-Neustart überschrieben

    Hallo IrfanView-Freunde,

    ich benutze IrfanView seit vielen Jahren und bisher konnte ich jede Frage oder jedes Problem durch Recherchieren oder eigenes Probieren lösen.
    Jetzt stehe ich aber vor einem Rätsel, was wahrscheinlich nicht mal im IrfanView seine Ursache hat.
    Zur Zeit läuft die Version 4.54 / 32Bit auf einem PC unter Win10 / 64Bit.

    Problem:
    Ich nutze IV am PC, ändere einige Einstellungen und alles läuft wie gewünscht.
    IV kann beendet und neu gestartet werden; alles ok; Arbeit beendet.
    Beim nächsten PC-Neustart fällt auf, dass IV in Englisch startet und sämtliche individuellen Einstellungen verloren sind. Im IV-Programm-Verzeichnis steht dann keine oder eine neue, minimale ini-Datei.
    Das Eintragen einer zuvor gesicherten ini-Datei hilft, leider nur bis zum nächsten PC-Neustart.

    Nun beginnen verschiedenen Versuche mit den Speicherorten der ini-Datei.
    Also einfach die (mir bekannten) ini-Speicherorte synchronisieren, d.h. in Programm-, Roaming- und Local-Ordner einfach die gleiche ini-Datei kopiert.
    Die genauen Pfade lauten:
    - c:\Program Files (x86)\IrfanView\ ,
    - c:\Users\WS\AppData\Roaming\IrfanView\ ,
    - c:\Users\WS\AppData\Local\VirtualStore\Program Files (x86)\IrfanView\ .
    Die hier gefundenen ini-Dateien stammen sicher von verschiedenen Installationen und unterschiedlichen Vorgaben beim IV-Setup.

    Nach verschiedenen und mehr oder weniger unsystematischen Versuchen habe ich keinen Erfolg. Nach jedem PC-Neustart muss ich die getrennt gesicherte ini-Dateie neu kopieren.

    Zusätzliche Infos:
    - IV läuft als registrierte Version.
    - In den Einstellungen ->Start/Beenden-Optionen wird je nach Vorgabe während der Installation richtig der Programm- oder der Roaming-Ordner angegeben, jedoch beide Male mit gleichem falschen Verhalten.

    Wie oben gesagt, ich vermute vielleicht einen Fehler in der Registry, habe aber im Forum gelesen, dass IV da eigentlich gar nichts einträgt.
    Bleibt die Frage, warum greift IV nicht auf eine vorhandene ini-Datei zu, sondern überschreibt diese sogar?

    Vielleicht kennt jemand das Problem oder hat Ideen zur Lösung.
    Schon mal besten Dank.
    Gruß, WS

  2. #2
    Multiple User Kuki Dent's Avatar
    Join Date
    Jun 2010
    Location
    Germany, Lower Saxony
    Posts
    235
    Version
    IrfanView 4.51
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    4

    Default

    Moin,
    als erstes: IrfanView immer mir Admin-Rechten installieren und starten.
    Zweitens: Dein Problem kommt durch ein Durcheinander der INI-Dateien zustande.
    Die .INI-Datei im Programmverzeichnis (c:\Program Files (x86)\IrfanView\) ist unter Win10 sehr klein und enthält nur folgenden Text:
    [Others]
    INI_Folder=%APPDATA%\IrfanView

    Damit wird IrfanView beim Start angewiesen, die INI-Datei im Pfad %APPDATA%\IrfanView zu verwenden. %APPDATA% steht in deinem Fall für c:\Users\WS\AppData\Roaming\.
    Also verwendet IrfanView die INI-Datei c:\Users\WS\AppData\Roaming\\Irfanview\i_view32.in i.
    Wenn du einen anderen Ort für die INI-Datei verwenden möchtest, musst du die INI-Datei im Programmordner ändern. Aber bitte nur mit einem Unicode-fähigen Editor.
    Last edited by Kuki Dent; 18.01.2020 at 10:38 AM.
    Win 10/64 Home v1909 IrfanView 4.54/32
    Hate has caused a lot of problems in this world, but it has not solved one yet. (Maya Angelou)

  3. #3
    IV Newbie
    Join Date
    Jan 2020
    Posts
    5
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    8

    Default

    Hallo Kuki Dent,

    danke für Deine Antwort.
    Kurz gesagt: jetzt ist alles ok!
    Ich hatte den 'Zweizeiler'
    [Others]
    INI_Folder=%APPDATA%\IrfanView
    in meiner ini-Datei zwar vorangestellt, aber offensichtlich darf nichts weiter folgen und ich wusste nicht, dass IV diese ini-Datei so generiert.

    Also, der erste Test war erfolgreich und somit nochmals vielen Dank und schönes WE.
    Gruß, WS

  4. #4
    IV Newbie
    Join Date
    Jan 2020
    Posts
    5
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    8

    Default

    Hallo Kuki Dent,

    leider war der Erfolg nur temporär und jetzt, nach mehreren Probeläufen habe ich etwas Klarheit erlangt.
    Zuerst hatte ich sämtliche älteren ini-Varianten nach Unicode UTF-8 konvertiert, um diese Ursache auszuschließen.
    Dennoch kam es ab und zu zum Start des IrfanView mit einer anderen ini-Datei, als ich zuvor den PC ausgeschaltet hatte.
    Klar, ich weiß, es lag nicht am PC-Neustart, aber dann trat der Fall auf.

    Nun die Erklärungen:
    1) Dein Vorschlag, IrfanView immer mit Admin-Rechten zu starten führt dazu, dass Änderungen der ini-Datei auch immer im Prorammverzeichnis eingetragen werden. Bei folgenden IrfanView-Aufrufen als Admin läuft auch alles korrekt.
    Also mittels Desktop-Icon oder aus der Taskleiste, solange hier der Haken 'Als Admin starten' gesetzt ist.
    Wird jetzt aber IrfanView über die Standardprogrammzuordnung für jpg-Dateien mittels Doppeklick aus einem Dateihandler, bspw. TotalCommander, aufgerufen, dann wird IrfanView nicht als Admin gestartet und es wird auf die ini-Datei im User-Roaming-Verzeichnis zugegriffen.
    Jetzt erfolgte Änderungen bleiben in der Roaming-ini, beim nächsten Start als Admin sind diese Änderungen also nicht wirksam.

    2) Genau umgekehrt ist das Verhalten, wenn ich in den Eigenschaften der Icons auf dem Desktop und in der Taskleiste den Admin-Haken entferne.
    Dann starte ich den TotalCommander als Admin und klicke auf eine Bilddatei; was wird IrfanView wohl tun?
    Ja, der Viewer nutzt nun die Admin-ini im Programmverzeichnis; das Drama nimmt seinen Lauf!


    Das Gesagte beschreibt das Verhalten unter w10 nach der Anmeldung als Administrator.
    Windows startet dann nämlich noch lange nicht sämtliche Anwendungen als Administrator!
    Ergebnis ist, dass man beim praktischen Benutzen von IrfanView wohl damit leben muss, dass zwei unterschiedliche ini-Dateien entstehen können und diese leider manuell bei Bedarf synchronisiert werden müssen.

    Übrigens der 'Zweizeiler' [Others], INI-Folder=%APPDATA%\IrfanView steht sowohl in der Admin- als auch in der Roaming-ini.

    Lösung? Bisher keine.
    Last edited by noname_45; 08.02.2020 at 08:49 AM.
    Gruß, WS

  5. #5

    Default

    Wenn ich das richtig verstanden habe ist dein Problem "nur" das Einstellen der Sprache.

    Ich empfehle grundsätzlich nicht das Setup-Programm zu verwenden. Benutze lieber das Zip-Archiv.

    Suche auf deinem System mal nach i_view32.ini und lösche ALLE. Konfiguriere IrfanView dann neu.


    MfG Janko Weber

  6. #6
    IV Newbie
    Join Date
    Jan 2020
    Posts
    5
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    8

    Default

    Hallo Janko,

    schön, dass noch jemand mitdiskutiert.

    Nein, es geht nicht nur um die Spracheinstellung, das wäre auch kein Problem die Menüs in Englisch zu deuten.
    Es geht um sämtliche Einstellungen, wie z.B. Diashow, Batch-Konvertierung, Anzeigeformat, Screenshoot-Funktion, -Speicherformat und -Ordner, Textanzeige im Vollbildformat. Einzig die Liste der Dateierweiterungen bleibt immer gleich.

    Und was soll bei der zip-Version besser funktionieren als bei der installierten Version?
    Gruß, WS

  7. #7

    Default

    Ist dein letzter Beitrag erst später freigeschaltet worden?
    Mir ist nicht so ganz klar wieso ich den jetzt erst finde...

    Ich gehe davon aus daß das bei Dir vorhandene
    Konfigurations-Chaos von unterschiedlichen Vorgaben des
    IV-Setup bei verschiedenen Installationen verursacht wurde.

    Bei der Verwendung von IrfanView aus der Zip-Datei wird meiner
    Vermutung nach immer das Speichern der Konfiguration in einer
    ini-Datei bevorzugt, bei der Installation von IrfanView mittels
    Setup-Programm jedoch eher die Nutzung der Windows-Registry.
    Garnicht darüber nachdenken möchte ich was es alles noch für
    Unterschiede bei der Konfiguration zwischen der 32bit- und der
    64bit-Version geben könnte.

    Um dein Problem abschließend zu lösen könnte es tatsächlich sein,
    daß Du IrfanView deinstallieren mußt. Und danach alles was von
    IrfanView irgendwo an Konfiguration gespeichert wurde.
    Dies beinhaltet das von mir bereits empfohlene:
    Suche auf deinem System mal nach i_view32.ini und lösche ALLE.
    Aber auch:
    Lösche alle Einträge in der Registry die von IrfanView erstellt
    wurden.


    MfG Janko Weber

  8. #8
    IV Newbie
    Join Date
    Jan 2020
    Posts
    5
    OS
    64-bit Win 10
    CPU Cores
    8

    Default

    Hallo Janko,

    danke für Deinen letzten Beitrag.
    Ja, es scheint ein tüchtiges Durcheinander im IrfanView bezüglich der ini-Datei zu geben.
    Und eventuell hast Du Recht, dass dies seinen Ursprung in der Vermengung verschiedener
    Versionen hat.

    Seit Jahren verwende ich jeweils vorherige ini-Dateien, um ohne Aufwand meine gewohnte
    Konfiguration verfügbar zu haben. Da wandert schon mal eine ini-Datei von einem Rechner
    zum andern und welche IrfanView-Variante dort gerade läuft weiß ich nie. Je nach Vorgeschichte
    kann das eine *.exe aus einer zip-Datei, ein-Update oder eben eine Neuinstallation sein; und
    leider muss ich zugeben, dass ich erst in letzter Zeit darauf achte, ob 32- oder 64-Bit
    verwendet werden.
    Erst seit ich weiß, dass einige PlugIns- eben nur für 32-Bit verfügbar sind, achte ich darauf.

    Also, mein Problem ist wohl hausgemacht, aber letztendlich für mich unverständlich!
    IrfanView war für mich immer ein einfaches, jederzeit zuverlässiges und hilfreiches Programm
    mit erstaunlich vielen perfekten Lösungen und das wird es auch bleiben.
    Es ist wie ein Schweizer Taschenmesser!

    Da das Problem offensichtlich nicht ganz so banal ist und bei mir auch nicht regelmäßig auftritt,
    habe ich eine für mich gangbare, aber wohl eher unkonventionelle Lösung gefunden.
    Wenn ich IrfanView starte und die Menüzeile erscheit in englischer Sprache (was eben nicht immer
    passiert!), weiß ich, dass meine ini-Datei gelöscht wurde.
    Dann beende ich IrfanView und starte mittels Batch-Datei, die eine gerettete ini-Datei
    nach "c:\Users\...\AppData\Local\VirtualStore\Progr am Files (x86)\IrfanView" kopiert und IrfanView
    startet; fertig.

    Einzig eigene Änderungen der IrfanView-Konfiguration rette ich manuell in meine Vorlagen-ini.
    Damit komme ich jetzt zurecht, denn ein weiteres Ergründen schreckt mich ob der vielen Möglichkeiten ab.

    Neuinstallationen mit unterschiedlichen Vorgaben zur ini-Ablage habe ich ohne dauerhaften Erfolg aufgegeben und
    in der Registry sämtliche Hinterlassenschaften von IrfanView sicher zu finden und zu löschen
    klappt wahrscheinlich nicht.

    Wenn also Irfan Skiljan nicht irgendwann aufklärend eingreift 'wurstel' ich so weiter.
    Dennoch danke für Deine gut gemeinten Ratschläge.
    Gruß, WS

Thread Information

Users Browsing this Thread

There are currently 1 users browsing this thread. (0 members and 1 guests)

Tags for this Thread

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •